Über Holm - Wie alles begann...

Ich weiß noch wie es anfing.....So beginnt ein Lied von JBO...

Ja, ja, lang ist´s her als der Holm, wie er noch klein war (2. Klasse), eine Blockflöte in die Hand nehmen mußte und sie, zu seinem Erschrecken, auch noch erlernen mußte...alllmmmääääcccchhhddd. Nun seid mal froh, daß der Holm heut nicht mehr Blockflöte spielt.

 

Diese wurde rechtzeitig entfernt und gegen eine Klarinette eingetauscht, die der Holm auch recht passabel, mehrere Jahre wärend seiner Jugendzeit, in der Treuchtlinger Stadtkapelle spielte.

                                                                                                                          

 

 

Doch Schritt für Schritt wollte sich der Holm schon immer in die gesangliche Richtung entfernen, was sich schon in frühen Jahren durch Höchstleistungen in vielen Schulchören abzeichnete. Als er sich auch noch eine Gitarre besorgte, da das Gesangliche mit der Klarinette nun wirklich nicht vereinbar war, wurde sein Ehrgeiz geweckt. Vom Maibaummusiker und Fetenknaller entwickelte sich der Holm schön langsam immer weiter bis....

             ....ja da war der Urknall....

                                             Kneiptour in Weißenburg im März 2002. 

 

 

Holm entdeckte seinen Mentor und das von da ab geistig eingebrannte Bild eines Musikers namens Thomas "Wulli" Wullschläger aus Erlangen in einer Kneipe die damals unter dem Namen I-Punkt bekannt war. Von da an hatte der Holm ein Ziel:

 

So Musikmachen is einfach geil.......und da will ich hin!

 

Jetzt heißt es üben üben üben üben üben....


                                                                                                                                                                                                                   

Jetzt galt es dieses Ziel nur noch umzusetzen. Läppische 3 Jahre später hatte sich der Holm wirklich, zum Ärger seiner Mutter, eine entsprechende Musikanlage besorgt und schon mehrere Termine für das Jahr 2005 angenommen, in der Hoffnung, daß sein Programm für seinen ersten Auftritt im San Marco auch ausreiche...sieben Becks später saß er da...

                          

Von da an ging es los. Von Auftritt zu Auftritt hangelte sich der Holm um in allen Wassern, die es musikalisch gibt, sich langsam zu waschen und mit immer mehr gesammelter Erfahrung voranzuschreiten. Und nun, nach bald 10 Jahren und unzähligen Auftritten (Hochzeiten, Partys, Kneipen, Weinzelten, Firmenfeiern usw......) ist er hier und es ist noch kein Ende in Sicht........

Man sieht sich....

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Holm Music

Termine

 

Holm & Co

 

21.09.18 Holm Solo.

Herbstlichter Treuchtlingen. Bühne Wallmüllerplatz.  Ab 17.00 Uhr. 

 

 

Partyband K7

 

13.09.18

Festhalle Wiedmann, Kirchweih Gunzenhausen. 19.00 Uhr

 

Firmenfeier Musik Ideen
Sie haben einen Adblocker installiert. Diese Web App kann nur mit einem deaktivierten Adblocker korrekt angezeigt und konfiguriert werden.